Hinterlasse einen Kommentar

Standardsoftware oder Eigenentwicklung

Es kam, wie es kommen musste…

Wir sitzen gestern den ganzen Tag zusammen plus die Zeit, die wir letzte Woche bereits investiert haben, um uns verschiedene Standardsoftware zum Thema Personalbemessung anzuschauen und dann sagt Dr. Karl ich soll doch noch einmal prüfen, ob ich das, was wir zu sehen bekommen haben, nicht irgendwie auch in einer Eigenentwicklung abbilden können. Schließlich hat uns ein Anbieter ja auch nur eine Access-Lösung gezeigt. Klar war die nicht toll, aber trotzdem ist es ein immenser Aufwand so etwas in der Kürze der Zeit zu realisieren. Ich stelle mal kurz die Argumente für oder gegen die Standardsoftware zusammen und gehe Montag mit Andrea S. zum Vorstand. Dann soll er entscheiden, welche Software wir einsetzen oder ob ich es selbst programmieren muss.

Vergleich Standardsoftware vs. Eigenentwicklung

Wirtschaftlichkeit (geringerer Anschaffungspreis) Höhere Kosten bei ähnlichem Funktionsumfang
Zeitvorteil (sofort startklar) Unternehmensspezifische Funktionen
Qualität (viele Kunden -> Fehler werden schnell entdeckt) Unabhängigkeit vom Lieferanten/Hersteller
Dokumentation und Schulungen werden angeboten Leichtere Integration in die Systemlandschaft
Wartungsaufwand lässt sich genau kalkulieren Unabhängigkeit bei der Weiterentwicklung, aber Abhängigkeit von der Person
Schnelle Anpassung an neueste Technologien
Keine Bindung der eigenen Ressourcen

Ich weiß, es sind nur ein paar Punkte und wenn ich länger Suchen würde, würde ich mit Sicherheit noch viel mehr Unterschiede finden, aber für heute bin ich echt bedient genug.

Ich muss wirklich mal eine Befragung in anderen Häusern durchführen, für was die sich entschieden haben. Aber wie soll ich das auf die Schnelle hinbekommen?

Nutzen Sie im Projekten eher eine Standardsoftware oder selbst entwickelte Lösung?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *