Hinterlasse einen Kommentar

Kurzbeschreibung des Projektes

Das Unternehmen

Bei der Component  AG handelt es sich um ein mittelständisches Unternehmen aus der IT-Branche. Kerngeschäft der Component AG ist der Vertrieb von Druckerkomponenten.

Der Vorstand besteht aus drei Personen. Der kaufmännische Vorstand Dr. Karl N. ist zuständig für den Vertriebs- /Sales-Bereich.

Standort

Der zentrale Standort der AG ist Frankfurt am Main. Die einzelnen Vertriebsteams für das Ausland sind in den jeweiligen Ländern mit eigenen Büros vertreten (Benelux,  Österreich, Polen, Ungarn, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Italien, Spanien und Frankreich).

Die Vertriebseinheiten sind bisher so aufgestellt, dass jede Einheit eine Vertriebsassistenz hat.

Anzahl Mitarbeiter

1.125 Mitarbeiter, 879 MAK

Problemstellung/Ausgangslage

Der Vertrieb und die Installation der Druckerkomponenten verlangt immer mehr Beratungsbedarf, dem die Vertriebsmitarbeiter zeitlich und qualitativ nicht mehr gewachsen sind. Die Variantenvielfalt der Hardware-Komponenten und der Serviceanspruch der Kunden werden immer größer.

Zudem sind die Vertriebsmitarbeiter mit administrativen Aufgaben gebunden und haben eine zu niedrige Nettomarktzeit. Die Mitarbeiter sollen zukünftig effizienter arbeiten können und ihre Kapazitäten größtenteils für Beratungs- und Serviceaufgaben einsetzen.

Darüber hinaus wird es in der Vertriebseinheit Deutschland in den nächsten Jahren zu einer natürlichen Fluktuation kommen, auf die man vorbereitet sein will.

Die Kapazitäten in den Auslandsbüros sind sehr unterschiedlich ausgelastet und unterliegen kaum einer zentralen Kontrolle.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *