1 Kommentar

Erst Messen, dann Schätzen – mit oder ohne Software

Zeitmessung und Schätzverfahren

Nachdem jetzt die ganze Berechnung der Mitarbeiterkapazität mit allen besprochen und auch verstanden wurde, können wir nun an die Erhebungsverfahren gehen. Wir möchten, dass möglichst viele Personen an den Erhebungen beteiligt sind, um auch tatsächlich alle Besonderheiten mit Stärken und Schwächen abzubilden. Für Stellen mit relativ gleichbleibenden Aufgaben führen wir eine Messung in einer Vollerhebung über einen Monat durch. Dies betrifft hauptsächlich die Vertriebs- und Assistenzstellen. Für Stellen, deren Aufgaben sich verändern bzw. eher im kreativen Bereich liegen und auch für Aufgaben, die im Erhebungszeitraum nicht vorkommen werden wir nach der Messung noch eine Schätzung vornehmen als Ergänzung.

Softwareauswahl

So weit, so gut – diese Woche werden wir entscheiden, ob wir dafür eine Software einsetzten werden oder ob wir es in Eigenregie durchführen. Tobias hatte auf dem Praxistag schon Kontakt zur ibo Software geknüpft und morgen werden wir von denen eine Präsentation bei uns im Haus sehen. Im Anschluss haben wir dann noch zwei weitere Softwarehäuser, wobei eines eigentlich schon fast wieder nur ein Beratungshaus ist, um deren Präsentation zu sehen. Mir ist noch nicht ganz klar, ob man Software alleine kaufen kann oder immer auch Beratung dazu. Wie sagten schon andere: Schau’n mer mal.

 

One comment on “Erst Messen, dann Schätzen – mit oder ohne Software

  1. Hallo erstmal,

    vorweg: den Blog mit allem Zipp & Zapp find ich super Spitzenklasse!
    Ich habe solch ein Projekt im vergangenen Jahr für unser Unternehmen (ca. 800 MA) erstmalig abgeschlossen und finde deshalb manch erlebte Situation auf diesen Seiten wieder. Und die Schreibe schafft’s doch immer wieder, dass man schmunzelnd weitergeht! Ich habe grad das nächste Mega-Projekt vor der Brust (keine Personalbedarfsanalyse) und überlege, ob dieser Weg nicht auch einer für mich sein könnte, über das Projekt zu informieren und vor allem zu kommunizieren..
    Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, hat’s Mental grad mal wieder ne Talsohle für die Projekt-MA gegeben. Halten Sie durch! Es lohnt sich!
    Freundliche Grüße
    Christoph Hansen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *